.

Eine wunderbare Welt der Musik

Vocalensemble Brilon und Pianistin Sonja Harlinghausen begeistern

"You´ll never walk alone"-


Das dachte sich das Vocalensemble Brilon, als es am 11.03.2012 zusammen mit der Pianistin Sonja Harlinghausen, bekannt aus Funk und Fernsehen, unter der Leitung von Christine Wallnau-Toepfer, auf die Bühne des Atriums der Sparkasse Hochsauerland in Brilon stieg und ein volles Haus vorfand. Das Konzert fand auf Einladung der Sparkasse Hochsauerland statt.


Konzert_Sparkasse2012

Konzert in der Keffelke Kapelle Brilon



Brilon-Totallokal: All ihr Völker, lobet den Herrn

brilon-totallokal:  Brilon - Am Sonntag, 21. September 2014 um 17.00 Uhr laden die Freunde der Keffelke-Kapelle wieder zu einem Konzert in die Keffelke-Kapelle ein.

Das Vocalensemble Brilon unter der Leitung von Christine Wallnau-Toepfer und das Blockflötenquartett „con flauti“ Olsberg unter der Leitung von Claudia Volpers-Künemund, gestalten dieses Konzert mit Musik verschiedener Kontinente. Dabei kommt das Lob Gottes in ganz unterschiedlichen Klängen und Stilrichtungen zum Ausdruck.

So werden unter anderem die „Missa Africana“ für gemischten Chor und Trommel von Michael Schmoll, sowie „Wasma ajelile“, ein Gospel aus Ghana, zu hören sein. Daneben musizieren beide Ensembles aus Musikwerken europäischer Komponisten.

Erleben Sie geistliche Musik mal anders. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei - um eine Spenden wird gebeten. Weitere Informationen zum Konzert erhalten Sie bei Brilon Kultour unter Tel. 0 29 61 / 96 99 50 oder E-Mail: kultur@brilon.de.

Bericht : brilon-totallokal.de    Ihr Nachrichtenmagazin aus Brilon


 

Konzert für die Kapelle

Das Vocalensemble Brilon (Foto) gestaltet gemeinsam mit dem Blockflötensensemble ?flautissimo? das Benefizkonzert in der Keffelke-Kapelle.

In der Keffelke-Kapelle findet am Sonntag, 9. September, um 17 Uhr ein Benefizkonzert zugunsten der Keffelke-Kapelle ein. Gestaltet wird das Konzert vom Vocalensemble Brilon unter der Leitung von Christine Wallnau-Toepfer und dem Blockflötenensemble ?flautissimo? aus Olsberg. Beide Ensembles bringen sowohl Musik alter Meister als auch zeitgenössischer Komponisten zu Gehör.

Das Blockflötenensemble ?flautissimo? Olsberg fand sich 2008 als Quartett zusammen. Seit März dieses Jahres musizieren sie in teilweise neuer Besetzung auch als Quintett. Sie widmen sich einer breiten Auswahl von Werken der Blockflötenliteratur. Sowohl Renaissancemusik und die bekannten barocken Klassiker, wie Telemann und Händel, als auch Komponisten des 20. Jahrhunderts und unterschiedliche Bearbeitungen für Blockflötenensembles gehören zu ihrem Repertoire. ?flautissimo? ist immer auf der Suche nach interessanten Interpretationen aus den unterschiedlichsten Stilrichtungen und möchte damit auch Blockflötenskeptikern zeigen, welche musikalischen Möglichkeiten in diesem vielseitigen Instrument stecken. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. Um Spenden zum Erhalt der Kapelle wird gebeten. Weitere Informationen zum Konzert gibt es bei Brilon Kultour, Tel.: 02961/969950 oder E-Mail: kultur@brilon.de.



Der moderne Bau bot das perfekte Ambiente, um die Zuschauer in die wunderbare Musikwelt von Broadway und Hollywood zu entführen. Und sofort mit dem ersten Takt ging´s los auf eine atemberaubende Reise durch Raum und Zeit.

Barbara Müller führte durch das abwechslungsreiche Programm mit Inhaltsangaben zu den einzelnen Stücken der Film- und Musicalmusik. Die bekannten und beliebten Evergreens, die komplett in englischer Sprache gesungen wurden, konnten so gut nachvollzogen werden.

Das Programm spannte einen Bogen, angefangen vom „Zauberer von Oz“, über „König der Löwen“, dann zur „Tianic“, in die Mancha „Impossible Dream“, bis hin zu „You´ll never walk alone“. In der Pause wurden Getränke und süße Kleinigkeiten gereicht und es bot sich die Gelegenheit mit den Aktiven zu plaudern.

Dann wurde das Publikum in die unheimliche Welt des „Phantoms der Oper“ entführt, um danach beim „Frühstück bei Tiffany´s“ den seinerzeit von Audrey Hepburn gesungenen romantischen „Moon River“ zu genießen. Zum Schluss des Konzerts wurden erst die Israeliten aus dem Film „Exodus“ mit dem gleichnamigen Lied und anschließend die armen Menschen der Französischen Revolution mit einem Medley aus „Les Misérables“ in die Freiheit geführt.

Das Publikum, das gemeinsam mit allen Aktiven, so viele Emotionen wie Liebe, Hass, Sehnsucht, Verzweiflung, Hoffnung, Kampf für das Gute und größtes Glück durchlebt hatte, dankte mit einem tosenden, begeisterten Applaus.

Wenn das Singen auch Ihre Leidenschaft ist und Sie gern mitmachen möchten, dann schauen Sie doch einfach unter www.vocalensemble-brilon.de nach, oder melden sich bei Frau Wallnau-Toepfer
02963 96798902963 967989 oder 0171 98365460171 9836546