.

Fünf Jahrhunderte mit geistlicher Chor- und Orgelmusik ...

Am 13. November 2010 fand eine musikalische Zeitreise durch fünf  Jahrhunderte mit geistlicher Chor- und Orgelmusik in der Pfarrkirche St. Nikolaus in Büren statt.

Das Vocalensemble Brilon, unter der Leitung von der studierten Kirchenmusikerin Christine Wallnau- Toepfer, die auch die Gesamtleitung des Konzertes inne hatte, verzauberte die Zuhörer abwechselnd mit Gesang und Orgelwerken.

Den Auftakt machte ein Orgelstück von Matthias Weckmann (1621-1674), virtuos vorgetragen von Frau Wallnau-Toepfer. Weiter ging es durch die Zeit mit A-Capella-Motetten von Heinrich Schütz (1585-1672), über Johann Christoph Friedrich Bach (1732-1795) bis hinein in die Neuzeit.

Die Interpretationen der Orgelwerke bestachen mit ihren ungewohnt farbigen Registraturen, welche das Instrument mit all seinen Möglichkeiten voll ausschöpften.

Die Mezzosopranistin Rebecca Weiss und Anke Weinhold an der Orgel verzauberten das Puplikum gemeinsam mit dem Vocalensemble: Die drei geistlichen Lieder von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) erfüllten St. Nikolaus mit ganz besonderen Klangfarben.

Das Konzert endete mit einer vom Vocalensemble vorgetragenen und von Anke Weinhold begleiteten Choralmotette von Zsolt Gárdonyi, die durch ungewohnte, jedoch gewollte Disharmonien faszinierte.

Der Hinabgang des Vocalensembles von der Orgelbühne wurde von langem, kräftigem Applaus empfangen.

Der kleine, aber feine Chor wird im Herbst 2011 seine Zuhörer in die Welt von Film- und Musicalmelodien entführen und bestimmt begeistern. Die genauen Konzerttermine werden noch rechtzeitig bekannt gegeben.